Kartoffelanbau

aktualisiert am: 18. Dezember 2020

Nachmittagsprogramm für Kinder:

Nach der Schule lag schon ein Zettel auf dem Tisch „Wir sind auf dem Acker ….“ Freundlicherweise stand schon ein Fahrzeug (Bulldog) parat. Die Kinder freuten sich auf die Fahrt, aber das böse Erwachen kam als sie die Unmengen an Kartoffeln auf dem Acker zum Zusammenlesen sahen. Eine willkommene Pause war das Vesper auf dem Acker, das übrigens auch ohne Händewaschen wunderbar schmeckte.

Der restliche Tag bestand aus Kartoffeln auflesen und sortieren (nach groß und klein), Heimtransportieren, Säcke füllen und Wiegen und Beschriften nach Sorte. Anfangs füllte man die großen Zentner-Säcke, doch als die Kräfte nachließen, wurden diese nur noch halb gefüllt. Am nächsten Morgen wurden die Kartoffeln, meißt vom Vater, nach TBB zur Sammelstelle Raiffeisen gebracht.

Zwischendurch wurde übrigens noch das Vieh gefüttert, gemolken und ausgemistet.

Der Kartoffeldämpfer

Die kleinen Kartoffeln wurden vom „Kartoffeldämpfer“ gedämpft. Dieser fuhr mit seiner Ausrüstung von Hof zu Hof. Dabei wurden die drei riesigen Dampfkessel einfach auf der Straße aufgebaut. So wurde das Schweinefutter für mehrere Monate hergestellt und in eignen „Silos“ bis ins nächste Frühjahr haltbar gemacht und gelagert.


Beiträge nach Aktualität blättern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Als Autor anmelden

Für noch komfortableres Kommentieren bitte hier einloggen. Als registrierter Autor schreiben Sie mit Ihrem guten Namen und Ihre Kommentare sind sofort für alle sichtbar.


Weitere Beiträge aus der Kategorie Versorgung

Unbedingt mitmachen

Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie uns eine Nachricht oder eine E-Mail an info@hv-dittigheim.de Gerne erklären wir Ihnen unser Projekt.

Kommentieren

Kommentieren Sie einen Beitrag. Einfach unter den betreffenden Artikel Ihre Ergänzung, Korrektur oder auch Frage eingeben!

Ihre Möglichkeiten

Unterstützen Sie das Projekt als Autor, Redakteur, Fotograf oder mit Materialien aus Ihrem Fundus.

Logo Heimatverein Dittigheim