Der Badetag

aktualisiert am: 21. Dezember 2020

Der große Badetag war in der Regel am Samstag. Als Kinder wurden wir in einer Zinnwanne gebadet. Das Wasser wurde auf dem Herd erhitzt. Warmwasserleitung, Badewannen, oder Duschen gab es nicht. Vorname Nachname

Neu: Der große Badetag war immer am Samstag. Ohne Warmwasserleitung, Badewannen oder Duschen war das ein bisschen aufwändiger als heute. Das Wasser wurde auf dem Herd erhitzt und dann in eine Zinnwanne geleert. Darin wurden die Kinder dann gebadet.

Bei gutem Wetter war samstags der Badetag am Wehr, die Jugend lief mit Kernseife zum Wasser und hatte ihren Spaß.


1965 hatte die Fine das erste Bad, sagt Gottfried. Das war etwas Besonderes und am Wochenende sind sämtliche Leut gekomme und ham gebadet.

GOTTFRIED Hepp


Beiträge nach Aktualität blättern

Kommentar

  • Zinkwanne statt Zinnwanne, oder?
    Wie viele Personen haben im gleichen Wasser gebadet?
    Wie war die Reihenfolge?
    Wo wurde die Wanne aufgestellt oder war sie fest im Raum untergebracht?
    Wie viel Liter Wasser wurden benötigt?
    Wie haben die Kinder das Baden empfunden? Last oder Lust?
    Warum Samstag? Zeit? Als Vorbereitung auf den Sonntag?
    Badetag am Wehr: Alle gleichzeitig? Intimitäten? Seife? Schaum?
    Wie genau ist es abgelaufen? Als Familie, Kinder hingeschickt, Aufsicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Als Autor anmelden

Für noch komfortableres Kommentieren bitte hier einloggen. Als registrierter Autor schreiben Sie mit Ihrem guten Namen und Ihre Kommentare sind sofort für alle sichtbar.


Weitere Beiträge aus der Kategorie Lebensphasen

Unbedingt mitmachen

Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie uns eine Nachricht oder eine E-Mail an info@hv-dittigheim.de Gerne erklären wir Ihnen unser Projekt.

Kommentieren

Kommentieren Sie einen Beitrag. Einfach unter den betreffenden Artikel Ihre Ergänzung, Korrektur oder auch Frage eingeben!

Ihre Möglichkeiten

Unterstützen Sie das Projekt als Autor, Redakteur, Fotograf oder mit Materialien aus Ihrem Fundus.

Logo Heimatverein Dittigheim